kreativundmehrblog.de

Hochzeitskarte mit selbstgemachten Blüten

Hallo Ihr Lieben,

ich bin sehr oft gefragt worden, wie die Papierblüten, die ich sehr oft bei meinen Arbeiten verwende gebastelt werden. Lange habe ich überlegt, wie ich das machen will. Dann kam mir die Idee, euch mal eine sehr einfache Blüte zu zeigen. Bei Instagram habe ich gesehen, dass sehr viele diesen Stanzer oder einen ähnlichen haben. Damit lassen sich wunderschöne Blüten herstellen. Die Anleitung für die Blüten findet ihr hier http://kreativundmehrblog.de/meine-projekte/anleitung-papierblumen-mit-stanzer/

Als Beispiel, wie das aussehen kann, habe ich diese Hochzeitskarte mit selbstgemachten Blüten gewerkelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Anleitung Papierblumen mit Stanzer

Hallo Ihr Lieben,

auf vielfachen Wunsch zeige ich, wie man selber schöne Papierblumen für Bastelarbeiten selber herstellen kann. Ein Beispiel, wie das aussehen kann, zeigt euch auch die Hochzeitskarte mit selbstgemachten Blüten. Wichtig dabei ist, dass das Papier nicht zu dick ist. Es sollte etwa die Stärke haben, wie einfaches Zeichenblockpapier. Sehr viele meiner Blumen sind auch nur aus diesem Papier gemacht.

Dann legen wir mal los:

Was man braucht, zeigt das Foto. Den Stanzer, Prägewerkzeug mit großer und kleiner Kugel, Schere Sticky Tape und eine Prägematte. Ihr stanzt das Blümchenmotiv viermal aus.

Jetzt geht es los. Alle Blüten auf die Rückseite drehen. Mit der größeren Kugel des Prägewerkzeuges wölbt ihr jedes Blütenblatt nach oben, durch einfaches Drücken des Papieres in die Prägematte. Das müßt ihr bei allen vier Blüten machen.

Damit die Blüte sehr natürlich wirkt, müsst ihr zwei Blüten mit der kleineren Kugel des Prägewerkzeuges bearbeiten. Ihr drückt vorsichtig mit der Kugel zwei- bis dreimal in jedes Blütenblatt. Diese sollten sich dann stärker wölben und etwas knittern. Diese beiden Blüten ergeben dann das Blüteninnere.

Jetzt dreht ihr die Blüten auf die Vorderseite gedreht. Mit der größeren Kugel wird jetzt in die Mitte gedrückt und zwar bei allen vier Blüten.

So sollte euer Ergebnis bisher aussehen. Zwei stärker geprägte Blüten und zwei schwächere.

Jetzt wird die Blüte zusammen geklebt. Ich habe für diese Blüte Sticky Tape 3mm verwendet. Auf jede Rückseite bringt man ein kleines Stückchen Tape ( so ca. 0,5 cm) an.

Zuerst wird die Blütenmitte geklebt, also die zwei stärker geprägten Blüten. Ihr klebt die zwei Blüten versetzt aufeinander, wie auf dem Foto. Das Blüteninnere kann man dann noch etwas nach oben drücken.

Der nächste Schritt ist dann, die Blütenmitte auf die nächste Blüte zu kleben und zwar wieder versetzt. Damit die Blüte natürlich aussieht, nach jedem Kleben, einmal kurz mit der kleinen Kugel in die Blütenmitte drücken. So wölbt sich die Blütenmitte ganz von selbst nach oben.

Diesen Vorgang wiederholt ihr dann noch einmal. Schon ist die erste Blüte fertig.

Dies war nur eine Grundanleitung, man kann die Blüte noch ausarbeiten.

Tipps dazu:

Man kann in die Blütenmitte eine Halbperle oder ein Glitzersteinchen kleben, bei der Hochzeitskarte habe ich Drops verwendet.

Es gibt auch Staubgefäße zu kaufen. Die kann man einfach einziehen, indem man mit einer Stopfnadeln in die Blütenmitte ein Loch bohrt, dann die Staubgefäße durchfädelt.

Die Blüte könnt ihr auch aus dünnem Designpapier herstellen.

Man kann einfaches Papier auch vorher stempeln, dann stanzen und die Blüten herstellen.

Die Blüten vom Geschenkanhänger oben, sind aus dünnem Einpackpapier gemacht. Darin bekommt man sein Designpapier bei einigen Onlineshops eingepackt geliefert. Hier müsst ihr allerdings ca. 8 Lagen gleichzeitig stanzen, sonst reißt das Papier. So eine Blüte könnt ihr oben auf dem Geschenkanhänger sehen.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Panoramakarte mit Blütenkranz

Hallo Ihr Lieben,

es geht frühlingshaft weiter, Panoramakarte mit Blütenkranz. Nachdem ich alle Weihnachtssachen gut weggeräumt habe, sind mir meine schon etwas älteren Panoramastanzen, wieder in die Hände gefallen. Viel zu schade, um in der Schublade zu liegen. So ist diese Panoramakarte entstanden. Zur Zeit arbeite ich fast ausschließlich in zarten Pastelltönen, ist wohl mal wieder so eine Phase, naja……, da müssen wir wohl alle zusammen durch.

Das Basteln dieser Panoramakarte mit Blütenkranz ist nicht schwierig. Zuerst wird ein Kreis in der Größe der Panoramastanze angefertigt. Anschließend wird das Panorama ausgestanzt. Ich habe es noch etwas mit Aquarellfarben bemalt. Es gibt viele Möglichkeiten. Man kann es auch komplett bemalen, oder in einer anderen Farbe ausstanzen. Das Panorama muss dann mit 3D Klebepads auf den Kreis geklebt werden. Dann wird der Kreis auf eine Grundkarte geklebt, oder vorher noch auf ein Stück Designpapier, wie bei mir.

Jetzt geht es an den Blütenkreis. Dafür habe ich mir viele kleine Blütenzweige aus weißem Papier ausgestanzt (Resteverwertung). Diese Zweige wurden dann mit Aquarellfarben farblich passend zum Designpapier bemalt. Nach dem Trocknen kann das Aufkleben der Zweige beginnen. Die runde Form ist ja schon durch den Kreis vorgegeben. Ich arrangiere mir immer erst alle Zweige auf der Karte. Dann klebe ich sie nach und nach mit ganz wenig Flüssigkleber oder Klebestift auf. Den Kleber bringe ich nur unten am Zweig an, das bringt mehr Dimension in den Kranz. Wenn alles aufgeklebt ist, habe ich noch einen gestempelten Spruch am Kranz mit Nymogarn angebracht. Fertig ist die Panoramakarte mit Blütenkranz. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Geburtstagskarte mit Torte

Hallo Ihr Lieben,

es geht weiter mit dem nächsten Geburtstag. Die Geburtstagskarte mit Torte wurde bereits am letzten Wochenende verschenkt.

Für den Hintergrund der Geburtstagskarte mit Torte habe ich einfach Striche mit stark verdünnter Aquarellfarbe und einem breiten Pinsel gezogen. Anschließend noch einige Spritzer Aquarellfarbe darauf, schon ist der Hintergrund fertig. Das Tortenmotiv habe ich zweimal gestempelt. Bei einem muss man nur die Blütenmotive mit Aquarellfarbe colorieren, das andere habe ich komplett coloriert.

Jetzt kann man die Geburtstagskarte mit Torte schon zusammen setzen. Zuerst das komplett colorierte Motiv ausschneiden und mit 3D Klebepads aufsetzen. Beim zweiten Motiv werden die Blüten ausgeschnitten und dann auch mit 3D Klebepads auf die Blüten des ganz colorierten Motiv aufgesetzt. Um die obere Blüte noch etwas Garn binden. Bei meiner Karte habe ich dann noch einige Pailletten und Drops aufgegeben. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Grußkarte mit Blumentöpfen

Hallo Ihr Lieben,

es steht mal wieder eine Resteverwertung an. So viele kleine Reste weißes Papier hatten sich wieder mal angesammelt. Außerdem musste eine Karte, für eine Bekannte her, die Topfpflanzen aller Art liebt. So kam es zu dieser Idee „Grußkarte mit Blumentöpfen“.

Die Grußkarte mit Blumentöpfen ist fast nur aus weißem Papier gebastelt. Mal gestempelt, mal gestanzt. Der Hintergrund ist mit Aquarellfarben gestaltet. Die Stempelmotive sind wieder mit Aquarellbuntstiften coloriert. Für die ausgestanzten Pflanzenteile wurde weißes Papier mit Aquarellfarbe entsprechend eingefärbt und nach dem Trocknen, kann man dann die Teile ausstanzen. Alle Pflanzenteile habe ich dann zuerst mit den Blumentöpfen zusammen geklebt und anschließend mit 3D Klebepads auf der Karte arrangiert.

Den Spruch habe diesmal auf ein weißes Papier gestempelt, dann ausgestanzt und aufgeklebt.

Meine Restekiste ist dadurch natürlich nicht sehr viel kleiner geworden, aber ein Anfang ist es schon. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Geschenkeset Filzbärchen und Geburtstagskarte

Hallo Ihr Lieben,

im Januar stehen einige Geburtstage an. Den Anfang macht die kleine Sina. Sie hat sich von mir ein Filzbärchen und Geburtstagskarte gewünscht. Das Filzbärchen sollte ein Sommerkleidchen an haben und Schuhe tragen.

Also habe ich mich an die Arbeit gemacht. Das Filzbärchen ist mit der Nadel gefilzt. Das Kleidchen wurde aus einem Stoffrest genäht und kann gewechselt werden. Die Schuhe habe ich gleich mit farbiger Wolle passend zum Kleidchen angefilzt.

Die Geburtstagskarte musste natürlich rosa sein, auf Wunsch der Kleinen. Ich finde ein ganz süßes Geschenk zum neunten Geburtstag. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen

Karte und Geschenkanhänger mit Herzmotiven

Hallo Ihr Lieben,

diesmal habe ich wieder ein Stempelset ausprobiert, das ich mir zu Weihnachten geleistet habe. Zur Zeit habe ich keine Karten und Geschenkanhänger mehr vorrätig. Das geht natürlich nicht, also muss ich den Bestand so nach und nach wieder aufgestocken. Somit wurden gleich einige Herzmotive mehr gestempelt.

Die Herzmotive habe ich auf weißes Papier gestempelt und anschließend mit meinen Aquarellbuntstiften coloriert. Um die Übergänge weicher zu machen, kann man die Farben mit dem Wassertankpinsel noch vermalen. Bei den kleinen Motiven braucht man den Wassertankpinsel nicht unbedingt. Zum Kolorieren könnt Ihr genau so gut Bunt- oder Filzstifte benutzen. Wichtig ist nur, immer gut anspitzen. Danach werden die Herzen ausgeschnitten.

Jetzt geht es an den Hintergrund. Für die Karte und den großen Geschenkanhänger habe ich einen Textstempel benutzt. Man kann aber auch die Herzstempel noch einmal verwenden. Hierfür wurde jeweils der zweite Abdruck verwendet, damit der Hintergrund nicht so dominant wirkt. Bei den beiden kleinen Geschenkanhängern wurde ein Ausschnitt des Herzstempelmotives verwendet und koloriert. Um noch etwas mehr Leben in die Karte und den Anhänger zu bringen, habe ich eine ganz kleine Menge Magical Pulver angemischt. Dies wird dann ganz stark verdünnt, mit einem Pinsel auf die Karte und den Anhänger aufgemalt. Nach dem Trocknen noch einige Farbspritzer oder/und Klekse aufbringen. Dann geht es an das Zusammensetzen.

Für die Karte und die großen Geschenkanhängern habe ich jeweils die zwei Herzmotive mit 3D-Klebepads aufgesetzt. Die Herzrahmen werden ausgestanzt und aufgeklebt. Danach noch einige Drops, Halbperlen oder Pailletten aufkleben. Ich habe dann noch etwas Nymogarn drangebunden, fertig. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Frühlingskarte mit Tulpen

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine erste Frühlingskarte mit Tulpen. Bei diesem dunklen und trüben Wetter hatte ich einfach Lust auf frische Farben und Blumen.

Die Tulpen dafür wurden aus Aquarellpapier ausgestanzt. Anschließend habe ich sie bemalt. Für meine Karte benutzte ich Magicals. Ihr könnt aber auch Aquarellfarben, Wasserfarben oder Alkoholmarker verwenden. Auf die beiden Tulpen habe ich dann zwei Schichten klares Embossingpulver aufgebracht und dazwischen jeweils embosst, das gibt einen schönen seidenen Glanz auf den Tulpen, wie Porzellan.

Jetzt geht es an den Hintergrund der Karte. Mit einer Schablone wurde auf eine Grundkarte etwas Strukturpaste aufgebracht. Gut trocknen lassen. Ich lege meine Karten immer auf den Heizkörper, dann geht es ziemlich flott mit dem Trocknen. Mit der rosa Farbe noch einige Spritzer und Flecken aufbringen, einige Pailletten aufkleben und Drops in der passenden Farbe darauf platzieren, fertig ist der Hintergrund.

Jetzt kann die Karte zusammengesetzt werden. Die Tulpen habe ich mit 3D-Klebepads aufgesetzt, evtl. Pads zerschneiden. Ein Spruch gehört auch noch auf die Karte, entweder Ihr stempelt einen und klebt ihn dann auf, oder Ihr stanzt. Um den Blütenstiel habe ich dann noch etwas Nymogarn gebunden, fertig ist eine Frühlingskarte mit Tulpen. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Minikarten mit gestempelten Motiven

Hallo Ihr Lieben,

im neuen Jahr geht es kreativ weiter. Das Christkind hat mir einige neue „Spielsachen gebracht“, unter anderem auch dieses süße Stempelset. Die kleine Maus und das Eichhörnchen sind einfach Zucker. Da ich zur Zeit keine Karten mehr vorrätig habe, muss natürlich so schnell wie möglich wieder aufgestockt werden.

Also dann ran an die neuen Stempel. Diese Minikarten sind ganz schnell gemacht. Das Tierchen, den Schmetterling und den Spruch habe ich einfach auf ein kleines Stückchen Papier aufgestempelt. Die Blümchen sind auf ein extra Stückchen Papier gestempelt, mit Aquarellbuntstiften coloriert und dann ausgeschnitten. Die Tierchen sind auch mit Aquarellstiften coloriert. Die kleinen Blümchen werden mit einem 3D-Klebepad aufgeklebt. Für den Kartenhintergrund habe ich wieder ein etwas größeres Stück Papier in einen Embossingfolder gelegt und durch die Stanzmaschine gekurbelt. Ihr könnt natürlich auch fertig geprägtes Papier verwenden. Alle Papierlagen sind mit 3D-Klebepads übereinander geklebt, um Dimension in die Karte zu bringen. Zum Schluss alles noch auf die Grundkarte kleben, fertig.

Ich habe für meine Karten kein Designpapier verwendet, um meine Reste an weißem Papier zu reduzieren. Wer es richtig bunt mag, kann natürlich auch Designpapier verwenden. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial