kreativundmehrblog.de

Geschenkanhänger mit Pailletten und Perlen

Hallo Ihr Lieben,

diesmal zeige ich Euch wieder eine Resteverwertung. Welcher Bastler hat nicht einezlne Perlen und Pailletten übrig. Sie reichen nicht mehr für ein ganzes Projekt, aber zum Wegwerfen sind sie auch viel zu schade. So ging es mir auch. Also habe ich mir eine Stanze ausgesucht, die ich mit den Perlen und Pailletten verzieren kann. So sind diese Geschenkanhänger entstanden. Ihr könnt sie je nach Stempelspruch das ganze Jahr über basteln. Hier seht Ihr jetzt die weihnachtliche Variante. Es ist schon ein bisschen Klebearbeit, die sich aber lohnt. Es entstehen ganz außergewöhnliche Anhänger, die Ihr natürlich auch noch weiter verzieren könne. Auch eine Grusskarte damit kann ich mir sehr gut vorstellen. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Weihnachtskarte mit Kugeln

Hallo Ihr Lieben,

diese klassischen Ornamente gehören einfach zu Weihnachten. Die Stanzen dafür habe ich mir vor einigen Monaten bereits zugelegt, aber bisher noch nicht benutzt. Die Idee dazu, hat mir noch gefehlt. Bei Pinterest war dann eine schöne Weihnachtskarte damit zu sehen, diese musste ich, natürlich abgewandelt nachbasteln. Man braucht dafür Spiegelkarton in Silber, silberfarbenen Karton matt und Glitterpapier in Silber. Außerdem braucht Ihr eine Grundkarte 16 cm x 16 cm, einige Stanzen für die Äste und Zweige sowie Papierreste zum Stanzen in grün, braun, weiß und rot.

Zum Zusammenkleben der Ornamente benutze ich gerne einen Klebestift. Gut trocknen lassen, das ist wichtig. Dann alles wieder mit 3D Klebepads aufsetzen, das bringt Leben in die Karte. Einen Spruch stempeln, fertig. Viel Spass beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Der kleine Eisbär aus Nadelfilz

Hallo Ihr Lieben,

im Sommer habe ich diesen kleinen Eisbären mit der Nadel gefilzt. Da ich ihn nicht ohne Verpackung in den Weihnachtsbasar geben wollte, mußte ein passender Karton her. Erinnert Ihr euch noch an die süßen Steifftiere in den wunderschönen Geschenkkartons, die es früher mal gab und jetzt wieder gibt. Genau so etwas hatte ich im Kopf. Also habe ich mich an die Arbeit gemacht, und diese Verpackung bebastelt. Das Sichtfenster wurde aus einem Stück Folie geschnitten, die bei den Clearstamps immer dabei ist. Naja, dann war der Karton fertig. Ganz zufrieden war ich immer noch nicht. Das ausgestanzte Sichtfenster aus Papier ergab dann noch die passende Karte, und die Reste vom Designpapier noch den Geschenkanhänger. In meinem Fundus war noch eine Eisbärstanze, perfekt. Somit ist gleich ein ganzes Set entstanden. Ich hoffe, der kleine Eisbär kommt in gute Hände.

Weiterlesen

Winterkarte mit Buchstabenstanzen

Hallo Ihr Lieben,

dieses wunderschöne Stanzenset mit den Buchstaben, habe ich mir einmal vor längerer Zeit zugelegt, aber nie damit gearbeitet. Heute habe ich es beim Durchschauen wieder entdeckt und gleich diese Karte mit Geschenkanhänger gebastelt. Und ich muss sagen, wie schön, daß es bei mir ist. Dazu habe ich einige kleine Stanzen kombiniert, fertig ist eine Winterkarte. Aus den Papierresten ist dann auch noch der passende Geschenkanhänger entstanden.

Weiterlesen

Minikärtchen gestempelt und gestanzt

Hallo Ihr Lieben,

für Weihnachten braucht man ja immer kleine Kärtchen. Diese hier sind schnell und einfach gemacht.

Ihr schneidet euch aus Designpapier eine Grundkarte 7,5 cm x 7,5 cm aus. Weißes Papier bestempelt Ihr euch mit weihnachtlichen Motiven eurer Wahl. Meine Motive sahen nur gestempelt sehr langweilig aus, darum habe ich sie noch mit Aquarellbundstiften bemalt. Jetzt wirkt es viel lebendiger, finde ich. Mit einer kleinen Kranzstanze stanzt Ihr euch jeweils einen Kranz in weiß und in z. B. grau aus. Wie schon bei der vorherigen Karte kommen jetzt 3D Klebepads zu Einsatz. Ihr klebt euch die zwei Kränze versetzt übereinander zusammen. Jetzt messt Ihr den Durchmesser vom Kranz aus und gebt ca. einen cm zu und das ist euer Maß für die Motive. Schneidet sie nun kreisförmig aus und dann klebt Ihr sie auf die Grundkarte. Den Kranz darüber kleben, fertig. Ich bringe an meinen Karten immer gerne noch eine kleine Deko an, so auch hier, einen von meinen kleinen Anhängern (ein Glöckchen wäre auch schön), die Ihr ja schon kennt. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen

Weihnachtskarte grau/rosa

Hallo Ihr Lieben,

ich probiere immer gerne mal etwas aus und naja, die Weihnachtskarte ist dabei entstanden. Nicht so sehr, das was man so kennt, aber ich finde sie hat etwas.

Dafür braucht Ihr Designpapier in grau für den Hintergrund und mehrere Designpapiere in Rosatönen (auch gerne Reststücke). Außerdem habe ich drei verschiedene Kranzstanzen und eine Stanze für den Ast verwendet, es müssen nicht alle weihnachtlich sein, bei mir hat sich auch eine Blümchenstanze darunter gemogelt.

Ihr schneidet euch einfach eine Grundkarte 15 cm x 15 cm zu. Danach braucht Ihr noch ein Stück graues Designpapier 13 cm x 13 cm. Jetzt geht es an das Stanzen. Zuerst stanzt Ihr euch mehrere Aststücke aus dem grauen Designpapier aus. Jetzt müßt Ihr jeden Kranz einmal ausstanzen, jeweils in einem anderen Rosaton. Im nächsten Schritt habe ich das Designpapier 13 cm x 13 cm mit 3D Klebepads auf die Grundkarte geklebt und die Aststücke daraufgelegt. Die Kränze bindet Ihr euch mit Nymogarn zusammen (Ihr könnt auch anderes Garn oder einen Faden benutzen) und legt sie euch auf die Karte. Die Aststücke werden dann so positioniert, dass im Kranz keine Aststücke zu sehen sind. Im nächsten Schritt klebt Ihr die Aststücke auch mit 3D Klebepads auf das Kartenstück. Jetzt wird der Kranz darauf geklebt, ebenfalls mit den Klebepads. Zur weiteren Dekoration habe ich noch ein kleines Flügelchen ausgestanzt und mit Nymogarn am Kranz befestigt. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen

Edle Weihnachtskarte

Hallo Ihr Lieben,

diese edle Farbkombination, finde ich für Weihnachten ganz besonders schön. Die Weihnachtskarte hier, ist sehr einfach zu basteln. Ihr braucht Cardstock und eine fertige weiße Karte 15 cm x 15 cm, Designpapier eurer Wahl und etwas goldenes Glitterpapier. Ein 7 cm x 7 cm Stück weißen Cardstock prägt Ihr euch, Ihr könnt natürlich auch fertig geprägtes Papier benutzen, wenn Ihr das habt. Jetzt klebt Ihr dieses Stück Papier auf das Designpapier. Den Zweig habe ich je einmal aus Glitterpapier, aus weißem Cardstock und dem Designpapier ausgestanzt. Mit etwas Garn oder Faden bindet Ihr die Zweige zusammen. Wenn es euch gefällt, könnt Ihr noch einen Anhänger oder ein Glöckchen daran befestigen. Die Zweige sollten dann mit 3D-Klebepads aufgesetzt werden, das sieht einfach schöner aus und die Karte wirkt lebendiger. Die Schrift stanzt Ihr zweimal aus, einmal aus weißem Cardstock, einmal aus dem Glitterpapier. Die zwei Schriftzüge klebt Ihr jetzt genau übereinander, gut trocknen lassen, das ist wichtig. Dafür benutze ich gerne einen Klebestift. Anschließend klebt Ihr die Schrift auf die Karte und schon ist es geschafft. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Origami Ornamente

Hallo Ihr Lieben,

Weihnachten rückt ja immer näher und man muss sich so langsam auch mal mit der Adventsdeko beschäftigen. Ich dekoriere mir jedes Jahr Zweige aus dem Garten, weihnachtlich. Diesmal wollte ich keine Kugeln oder Sterne haben. Also ging ich auf die Suche nach dem Besonderen. Dann habe ich diese tollen Origami Ornamente gesehen und musste sie einfach basteln. Die schönen Designpapiere, die es jetzt zu kaufen gibt, haben mir die Auswahl nicht gerade einfach gemacht. Letztlich war es dann doch eine klare Entscheidung, es musste ja auch zu Einrichtung passen. Dieses schlichte Papier hat schließlich das Rennen gemacht. Wie diese schönen Ornamente und Quasten gebastelt werden, findet Ihr hier auf meinem Blog. http://kreativundmehrblog.de/meine-projekte/anleitung-quasten-aus-stickgarn/ und http://kreativundmehrblog.de/meine-projekte/anleitung-origami-ornament/ . Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen

Anleitung Origami Ornament

Hallo Ihr Lieben,

hier also die Anleitung zu den Origami Ornamenten.

Ihr benötigt ein quadratisches Stück Designpapier (evtl. Reststück). Für meine Ornamente habe ich ein Stück von 10 cm auf 10 cm verwendet. Das fertige Ornament wird dann ca. 5,5 cm hoch, ohne Dekoration. Mit der Seite, die Ihr außen sehen wollt, auf die Bastelunterlage legen.

Jetzt geht es mit dem Falten los. Wie auf dem Foto faltet Ihr je einmal zu Hälfte. Alle Linien solltet Ihr einmal mit dem Falzbein oder mit dem Rücken einer Schere nachfalzen. Die Profis unter Euch haben sicherlich ein Schneide- und Falzboard, damit geht es natürlich super einfach.

Weiter geht es. Nun jeweils einmal diagonal falten.

Als nächstes faltet Ihr von einer Spitze bis zu gegenüberliegenden Mitte, wie auf dem Foto.

Die andere Seite faltet Ihr genau so. Alle vier Seiten müssen ebenso gefaltet werden.

Wenn Ihr alle vier Seiten so gefaltet und gefalzt habt, sollte das Papier auf der Rückseite die Linien zeigen, wie auf dem Foto.

Jetzt solltet Ihr in der Mitte mit einer Nähnadel ein Loch stechen.

Wenn Ihr richtig gefaltet habt, könnt Ihr jede Seite so einknicken wie auf dem Foto. Das sollte ganz leicht gehen.

Nach dem Einknicken der vier Seiten, könnt Ihr mit Hilfe einer Nähnadel einen Faden durchziehen, damit man das Ornament später aufhängen kann.

Das Ornament muss jetzt nur noch zusammen geklebt werden. Ich verwende dafür Sticky Tape 5 mm breit, da dies beidseitig, stark klebend und transparent ist. Wie Ihr das Klebeband anbringen müsst, zeigt Euch das Foto.

Jetzt könnt Ihr das Ornament schon einmal probeweise zusammen halten. Ich finde es am Einfachsten die Schutzfolien auf den gegenüberliegenden Seiten zu entfernen und dann zu kleben, fest zusammen drücken.

Wenn Ihr jetzt von oben auf das Ornament schaut, sollte es so wie auf dem Foto aussehen. Ganz wichtig ist jetzt noch, den Faden zu Aufhängen, in eine der beiden Spitzen zu legen. Nun noch die restlichen Schutzfolien vom Klebeband entfernen.

Einfach das Ornament zusammen klappen, etwas festdrücken, dann ist es geschafft.

Einige Ideen dazu:

Ihr könnt das Ornament auch anders herum aufhängen, dann müsst Ihr den Faden mit der Quaste einfach nur von der Innenseite aus durch das Papier ziehen. Das sieht auch sehr schön aus. An Stelle der Quaste könnt Ihr auch ein kleines Glöckchen oder Perlen anbringen. Auch oben lässt sich die Spitze noch mit einer Perlenkappe oder einfach nur Perlen verschönern. Das Ornament lässt sich auch noch ganz toll weiter verzieren, da fällt Euch bestimmt noch etwas dazu ein. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen

Anleitung Quasten

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es die versprochene Anleitung zu den kleinen Quasten, die ich sehr oft bei meinen Projekten verwende. Meine Quasten stelle ich aus Stickgarn (Spaltgarn) her, weil es in allen Farben günstig und überall erhältlich ist. Ich habe für Euch eine bebilderte Anleitung erstellt, nach der ich auch meine Quasten, schnell und einfach bastle.

Ihr braucht ein Stück Pappe oder Cardstock 10 cm lang, 3 cm breit und ca. 1 m Stickgarn. Das Garn lässt sich in 3 mal 2 Fäden aufspalten. Von einem der 3 Fäden schneidet Ihr 2 mal 30 cm ab. Einen Faden braucht Ihr gleich, den anderen später zum Zusammenbinden.

Eines von den kurzen 30 cm Stücken, legt Ihr oben an den Pappabschnitt an, dann geht es mit den beiden 1m Garnstücken und dem Reststück weiter.

Jetzt braucht Ihr nur die beiden langen und das Reststück Garn nacheinander, um den Pappabschnitt zu wickeln.

Der kurze Faden wird dann einfach nur ganz fest an der Oberseite des Pappabschnittes verknotet, je fester um so besser, aber aufpassen, dass der Faden nicht reißt.

Im nächsten Schritt, schneidet Ihr an der Unterseite des Pappabschnittes das Garn einmal komplett durch. Danach kann die Pappe entfernt werden.

Jetzt braucht Ihr das zweite 30 cm Stück Garn. Ihr wickelt es, wie auf dem Foto zu sehen ist, 6 bis 7mal um die Quaste und knotet wieder richtig fest. Nun ist es fast geschafft.

Ihr braucht nur noch die herausstehenden Fäden gerade abschneiden, damit die Quaste eine schöne Form bekommt.

Noch einige Ideen dazu:

Ihr könnt die Quasten nicht nur einfarbig herstellen, man kann auch verschiedene Garnfarben nehmen und bunte Quasten herstellen. Ich habe sie auch schon aus ganz feinem Leinenhäkelgarn gemacht, das wirkt dann besonders edel. Ganz toll sehen sie auch aus gold- oder silberfarbenem Garn aus, gerade in der Weihnachtszeit. Die Quasten lassen sich auch noch toll mit Perlen veredeln. Viel Spaß beim Nachbasteln.

Weiterlesen
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial